Tai Chi & Qi Gong

zur Stressbewältigung

 

 

 

Tai Chi & Qi Gong zur Stressbewältigung

In unserer heutigen, schnelllebigen und anforderungsreichen Zeit gehen wir häufig bis an oder sogar über die Grenzen unserer Belastungsfähigkeit.
Tai Chi und Qi Gong gehören zu den ältesten und bekanntesten aus China stammenden heilgymnastischen Systeme. Seit Jahrtausenden praktizieren Menschen diese Übungen mit dem harmonisierenden Effekt auf Körper, Geist und Seele. Die entspannungsfördernden meditativen Bewegungsabläufe, kombiniert mit intensiver Atemkontrolle, steigern durch regelmäßige Übung Körperbewusstsein, Konzentrationsfähigkeit und gesundheitliches Wohlbefinden. Mit seinen langsamen, fließenden Bewegungsabläufen bilden sie einen Gegenpol zu den meist angespannten und unbewussten Bewegungen unseres Alltags. Das Ziel hierbei ist es, zur Wohlspannung zu gelangen. Sie gewinnen innere Ruhe und schöpfen gleichzeitig Kraft für den Alltag. Der Einsatz von Tai Chi & Qi Gong bei der Stressbewältigung und bei der Burnoutprävention rücken dabei immer mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Firmenleitungen und Wissenschaft.

In meinen Seminaren biete ich eine Verknüpfung von „Verstehen“ der inneren psychischen Abläufe und dem praktischen „Üben“ an. Dabei stehen Übungen für die Gesundheitsförderung, die Steigerung des Wohlbefindens sowie die individuelle Lesitungsförderung im Mittelpunkt.

Was ist Qi Gong?

Qi Gong ist eine aus China stammende mehrere tausend Jahre alte medizinische Gesundheitsform. Es ist ein Bestandteil der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM).

Qi Gong reguliert und harmonisiert den gesamten Organismus und wirkt förderlich auf den geistigen Zustand. Qi Gong aktiviert die Selbstheilungskräfte, hilft bei Erkrankungen und gibt neue Lebenskraft.

Eine spezielle Form ist das Guolin Qi Gong, das häufig für die Begleitung von Krebserkrankungen eingesetzt wird. Es fördert neben dem allgemeinen Wohlbefinden die Sauerstoffaufnahme des Blutes und somit die Stärkung des Immunsystems. Die natürliche Entgiftungsfähigkeit des Körpers im Lymphsystem und der Kapillargefäße wird gesteigert.

Was ist Tai Chi?

Tai Chi ist eines der ältesten und das bekannteste aus China stammende heilgymnastische System, dessen Ursprung im Qi Gong liegt.
Tai Chi ist eine Kombination aus Körperbewegung, Atemtechnik und Meditation, die sich harmonisierend auf Körper, Geist und Seele auswirkt.
Mit seinen langsamen, fließenden Bewegungsabläufen bildet es einen Gegenpol zu den meist angespannten und unbewussten Bewegungen unseres Alltags. Das Ziel hierbei ist es, zur Wohlspannung zu gelangen. So gewinnen Sie innere Ruhe und schöpfen gleichzeitig Kraft für den Alltag.
Die ausgleichende Wirkung des Tai Chi stärkt Ihr inneres Gleichgewicht, was unter anderem zu mehr Gelassenheit und klaren Entscheidungen führt.

Durch die Kombination von Tai Chi & Qi Gong werden sowohl der gymnastisch-körperliche als auch der medizinisch-gesundheitliche Aspekt gefördert.

In meinen Tai Chi- und Qi Gong-Kurs geht es nicht um die „perfekte“ Ausführung, nicht um das getreue Bewahren der Tradition. Ich ermögliche es Ihnen, Ihren eigenen „Stil“ zu finden. Es steht für mich immer im Vordergrund, was Ihnen „gut tut“. Jeder Mensch ist individuell, so stelle ich auch die Übungen für Sie und Ihre Bedürfnisse ganz persönlich zusammen.

Der Tai Chi Übende erfährt so ohne Zwang und ohne zusätzlichen „To-Do“ Punkt im täglichen Alltag die Wirkung von innerer Ruhe und Kraft, Ausgeglichenheit und Gelassenheit. Durch die Kombination von Tai Chi und Qi Gong werden gezielt körperliche Spannungen gelöst, der Rücken gestärkt, innere Blockaden verringert und die innere Ruhe gefördert.

Kundenstimmen

Kundenstimme: Jürgen Reitz

Seit inzwischen mehr als 10 Jahren besuche ich einmal wöchentlich die Kurse von Ute. Und es macht mir immer noch und stets auf´s Neue sehr viel Spaß.
Die ruhige und immer freundliche Art von Ute, zusammen mit den so sehr zur Entspannung beitragenden Übungen, tut einfach gut.
Die Konzentration auf die Übungen und das Bemühen, alles möglichst korrekt auszuführen, ohne dabei zu übergenau zu sein und immer locker zu bleiben, führt dazu, nahezu völlig abzuschalten und die täglichen Probleme zumindest für 1 Stunde zu vergessen.

Als Ausgleich zum täglichen Arbeits-Stress ist die eine Stunde Tai Chi eine willkommene Abwechselung, auf die ich mich jedes Mal freue. Ein kleines Stück Urlaub. Ganz besonders in den wärmeren Monaten, wenn die Übungsstunden im wunderschönen Schloßpark in Rumpenheim stattfinden.

Schön ist, dass Ute, im Gegensatz zu manchen anderen Tai Chi-Lehrer/innen, die Übungen von den Teilnehmern/innen nicht unbedingt hochwissenschaftlich ausführen läßt, sondern so, wie es Jeder/Jedem möglich ist, mit dezenten Ausführungs-Hilfen und Hinweisen. Ohne zu strenge Regeln und Auswendiglernen von Übungsbenennungen, was bei anderen Tai Chi-Lehrern/innen der doch eigentlich angestrebten Entspannung nach meiner Erfahrung oft entgegenwirkt.

Ein wichtiger Gewinn für meinen täglichen Lebens- und Berufs-Ablauf ist das Erlernen und permanente Üben des Ausblendens der umgebenden Einflüsse. Diese zwar zu registrieren, aber sich nicht von ihnen beeinflussen oder gar irritieren zu lassen. So wie an den belebtesten und lautesten Straßenecken in China´s Megastädten in aller Ruhe und Konzentration Tai Chi-Übungen gemacht werden.
Mir macht es immer noch und immer wieder viel Spaß. Nach einem Urlaub ohne Tai Chi bei Ute freue ich mich stets auf diese kleinen entspannenden Unterbrechungen der täglichen Belastungen.
Ich werde daher weiterhin versuchen, die 1 Stunde in der Woche für Tai Chi bei Ute freizuhalten, als Hilfe zur Selbsthilfe gegen den alltäglichen Stress.

Denn selbst im Tagesablauf, wenn die nervliche Belastung mal wieder besonders groß ist, bringen die Besinnung auf den eigenen Körper und Tai Chi-Übungen oft Entspannung und helfen dabei, locker und gelassen zu bleiben.

Jürgen Reitz,
Offenbach-Rumpenheim

Kundenstimme: Gaby Hemmersbach

Als ich vor mittlerweile vier Jahren auf den Tai Chi-Kurs von Ute Jünemann-Bauer aufmerksam wurde, dachte ich mir, okay, schau’s Dir mal an, nachdem mich meine erste Begegnung mit Tai Chi vor etlichen Jahren nicht vom Hocker gerissen hat... Aber mit Ute ist alles anders: Ich bin mit Herz und Seele dabei und freue mich auf jede Stunde, in der ich bei ihr „abschalten“ kann.
Seit ich Tai Chi praktiziere, habe ich ein viel besseres Körpergefühl entwickelt und meine Nacken- und Rückenprobleme sind so gut wie gar nicht mehr vorhanden!
Ute versteht es wie keine andere, einem die Übungen völlig entspannt zu vermitteln und diese Gelassenheit auf die „Schüler“ zu übertragen. Meine Kollegen wundern sich jeden Mittwoch, wie tiefenentspannt ich aus meiner Tai Chi-Mittagsstunde komme J
Und in den Kurs-Pausen haben wir es jetzt schon mehrfach geschafft, außerplanmäßige Veranstaltungen zu machen – das verkürzt die Wartezeit auf angenehmste Weise. Bei einem Intensiv-Wochenendseminar konnte ich so auch Einblicke in die Welt des Qi Gong gewinnen und seither weiß ich, dass uns Ute eine wirklich gelungene Kombination aus Tai Chi und Qi Gong lehrt.
Ich kann einen Kurs bei Ute Jünemann-Bauer nur wärmstens empfehlen!

Gaby Hemmersbach

Kundenstimme: Kathrin Krause

Seit 6 Jahren tanke ich dienstags bei Ute im Tai Chi-Kurs auf. Am Beginn jeder Stunden genieße ich die verschiedenen Qi-Gongübungen, ich bin mal ein Baum und lasse meine Wurzeln bis zum Mittelpunkt der Erde wachsen, halte die Kraftkugel in meinen Händen, um dann in den Fluss der Tai Chi-Bewegungen einzutauchen. Ganz sanft, ganz leise. Ich finde es sehr gut, dass wir von Woche zu Woche nur winzige neue Bewegungen lernen, um uns dem Wichtigsten zuwenden zu können: der Schönheit des Bewegungsflusses. Dafür lässt uns Ute viel Zeit. Und dann erlebe ich jeden Dienstag mit Erstaunen die Veränderung unserer kleinen Gruppe nach dem Tai Chi. Der Stress des Alltags scheint von allen genommen, jede/r konnte sich neu zentrieren, ruht mehr bei sich.

Kathrin Krause / Frankfurt

Kundenstimme Conny Borm

Tai Chi begleitet mich seit den 80iger Jahren. Ich hatte bei verschiedenen Trainern Kurse besucht und zwischendurch eine längere Pause eingelegt. Anfangs fiel es mir schwer, die Bewegungen der Arme und Beine zu koordinieren. Doch wenn der Punkt gekommen ist, an dem man nicht mehr überlegen muss, welche Bewegung auszuführen ist, dann fließt die Energie und man wird ruhig und ausgeglichen. Bei Ute bin ich nun schon seit einigen Jahren. Sie ist eine wunderbare Trainerin, sensibel und ausgeglichen. Sie achtet immer auf unsere Haltung. Ich kam einmal mit Knieschmerzen und dachte, dass ich gar nicht mitmachen kann. Ute hat mich in der Haltung korrigiert und ich ging nach dem Kurs ohne Schmerzen nach Hause. Es macht einfach Spaß in unserer kleinen Tai Chi Gruppe. Mein Mann hat es auf den Punkt gebracht: „Du bist immer so anders nach dem Tai Chi.“ (Das ist natürlich positiv gemeint.)

Conny Borm

Kundenstimme: Kerstin Völp

Seit Januar 2014 besuche ich den Tai-Chi/Qi-Gong-Kurs und bin glücklich das ich den Schritt gemacht habe.

Ute besitzt die Fähigkeit mich in diesen 45 Min. so zu erden, dass ich sehr entspannt und mit neuer Kraft durchstarten kann.
Die Bewegungsabläufe sind eine Unterstützung zur Stärkung des ganzen Körpers und der Seele.

Die ausgleichenden Yin- und Yang-Übungen sind auffordernd, jedoch nicht überfordernd.
Auch ungeübte "Turner/Sportler" können leicht mitmachen und schnell hat man seine Mitte gefunden.

Der Kurstag ist für mich immer mit einer Vorfreude verbunden, da "meine Wurzeln in die Erde wachsen" dürfen, insbesondere mit meinem Wochenhighlight: "bis zum Mittelpunkt der Erde".

Vielen Dank und alles Liebe weiterhin
Kerstin Völp

Der höhere Mensch hat Seelenruhe und Gelassenheit,
der gewöhnliche ist stets voller Unruhe und Aufregung.

Konfuzius